Geschichte

Kaxdorfer Whiskyfreunde

Verein Kaxdorfer Whiskyfreunde

 

Gegründet Anfang des Jahres 2015 mit dem Ziel,

und so steht es in unserer Satzung:

 

Förderung der Whiskykultur in unserer GegendBekanntmachen mit der Entwicklung, Geschichte des

Whiskys durch Tastings und Austausch mit anderen Vereinen

 

Entstanden aus dem Stammtisch Kaxdorfer Whiskyfreunde, den es seit 2009 gibt und der sich regelmäßig in der Kaxdorfer Schänke bei

Uwe Rautenberg trifft.

Wir haben schon viel unternommen:

2012 eine Tour zur Whiskyinsel Schottlands - Islay

mit der Besichtigung von sechs -Ardbeg, Bowmore, Bruichladich, Kilchoman, Lagavulin, Laphroaig -der insgesamt acht Brennereien

dieser Insel.

Untergebracht im Bowmore Distillery Cottage verbrachten wir wunderbare Tage auf dieser schönen Insel.

Zum Frühstück stand immer eine Flasche aus dieser herrlichen Brennerei auf dem Tisch. So konnte der Tag gut beginnen.

 

2013 eine Verkostung bei Scoma in Jever.

Scoma ist einer der größten Whisky Händler Deutschland, man

kann dort Whisky gut und relativ preiswert beziehen. Was wir auch

reichlich getan haben. Die Nordsee haben wir auch besucht, aber sie

war gerade mal nicht da. „Ebbe“ nennt man das wohl.

 

2014 Tasting-Fahrt nach Delitzsch bei Jens Fahr in

seiner urigen „No.2 – Die Altstadtkneipe - Whisky-Stube“

Mann, hat der Jens eine riesige Auswahl an edlen „Tröpfchen“ (etwa 700). Wir führten herrliche Diskussionen mit und über Whisky bis in die tiefe Nacht.

 

Und noch eine Reise im selben Jahr,

in das unterfränkische Aschaffenburg auf Einladung von Andy McNeill, dem Whiskyexperten mit dem tollen Bart, zu seinem „Whisk(e)y-Pur Festival“. Hier zeigten sich die wahren Whiskyfans, es trennte sich die Spreu von der Gerste.

Wir, Männer besuchten das Festival und gaben unser Gespartes für Whisky aus. Die Frauen dagegen gingen shoppen.

 

2015 unser erster Vereinswhisky

Batch 1 „Magpie Maedows“ – Elsterwiesen.

Was für ein leckerer Vatted Malt Whisky von ausgesuchten Islay-Brennereien. Von welchen, wird nicht verraten – Geheimnis!!

 

Und dann im Oktober, das erste vom Verein selbstdurchgeführte Tasting. Ein Bekanntmachen mit dem schottischen Whisky für Liebhaber und für Interessierte. Es war ein voller Erfolg.

Nicht zu vergessen unsere regelmäßigen Besuche von Whiskyevents.

Es ist schon Programm

Frühjahr Ende März Whisky Festival in Radebeul -Altgötzschenbroda

Mitte September Whisky-Herbst in Berlin, in der alten Malzfabrik

Hier kann man neue Kontakte knüpfen. Interessantes über Händler und

unabhängige Abfüller erfahren.

Hier haben wir auch unseren ersten Port Ellen genossen.

Sehr lecker, aber ist er wirklich über 400€/Flasche wert???

 

Purus vitae dolor ut eu - Urna pulvinar suspendisse