Tasting

Vereins-Whisky

NameBatch 1 „Magpie Maedows“ – Elsterwiesen
Zusatz: Im Oktober 2015 präsentierten wir unseren ersten Vereinswhisky. Ein leckerer Vatted Malt Whisky von ausgesuchten Islay-Brennereien. Er wurde extra für uns kreiert (43%).
Alkohol: 43 %
Farbe: helles gelb
Nasemaritim, angenehm rauchig, fruchtig
GaumenTorf Rauch, Beerenfrüchte, leichte Vanillenuancen
Abgangmittellang, torfige Noten, trockener Rauch und Früchte

NameBatch # Nr. 2 – „Zwiebel`s old Mill“
Zusatz: Im September 2016 kam dann unser lang erwarteter zweiter Vereinswhisky. Batch # Nr. 2 – „Zwiebel`s old Mill“ ist ein typischer Speyside-Vertreter mit 43,0%. Die Nachfrage an diesem interessanten Single Malt war so groß, dass er innerhalb kürzester Zeit vergriffen war.
Alkohol: 43 %
Farbehelles Gold
Nasecremig, süß und fruchtig
GaumenFruchtmarmelade ( Orangen, Mirabelle, Aprikose), Vanille und Honig 
Abgang: erst kurz und sauber, dann wiederkehrend stark und kraftvoll 

VerkostungsnotizDass sind doch nicht nur 43,0%, er erinnert an Fassstärke


Name3. # Batch „Bridge to Kaxdorf“
Zusatz: Endlich ist im Juni 2017 unser 3. # Batch „Bridge to Kaxdorf“ da. Diesmal ist es ein 18jähriger Inselwhisky mit 43%.
Alkohol: 43 %
Farbe: heller Bernstein
Nasesüße Fruchtaromen und Karamell, gepaart mit einem Hauch von Eiche
Gaumenwieder fruchtige Aromen ( Pfirsich, Zitrus ) mit zarten Gewürzen
Abgang: mittellanges, wiederkehrend fruchtig weiches Mundgefühl, der Alkohol bleibt dezent im Hintergrund 

Fazitein rundum „süffiger“ schottischer Inselwhisky, genau das Richtige zum Genießen mit Freunden


Name# Batch Nr. 4 „Gasthof zum heitern Blick“
Zusatz: Im Juni 2018 erschien unser Batch Nr. 4 „Gasthof zum heitern Blick“. Ein 8jähriger Islay in Fassstärke-56,0 Vol%- wurde für uns abgefüllt.
Alkohol: 56 %
Farbe: blasses Stroh
Nase: Feuer und Meer – Rauch und Seetang mit zarter Würze
Gaumen: süße Vanille und helle Früchte ergänzen perfekt Torf und Rauch, der Alkohol trägt den Geschmack ohne zu beißen, jedoch ein wenig Wasser verfeinert das Geschmackserlebnis
Abgang: sehr langer aschiger Rauch dominiert die leichte fruchtige Süße 

Fazitein ehrlicher Smoker, klar und sauber


 Batch Nr. 5
Name# Batch Nr. 5 „Schloss Grochwitz“

Zusatz: Ende Mai kam unser 5. Vereinswhisky „Schloss Grochwitz“ heraus, eine herrliche Eizelfassabfüllung aus der Speysideregion.

Fassstärke, 11 Jahre gereift, zuerst in einem Bourbon mit anschließenden Finish im Muscatwein-Fass 

Alkohol: 56,3%
Farbe: dunkles Gold
Nase: fruchtig, weich und samtig, Fruchtcocktail mit zarter Vanille

Gaumen: die Fassstärke ist deutlich spürbar, dann explosionsartig fruchtige Süße,

die den Alkohol überdeckt, Wildbeeren mit Aprikose gepaart

Abgang: reichhaltig, lang und süß

 

Fazit: Ein Wechselspiel der Sinne zwischen fruchtiger Süße und dominanten Alkohol.

Es verlangt nach einem zweiten Dram, so faszinierend ist dieser Kampf der Gegensätze.

Name:#Batch Nr. 6 "Marxsche Villa- Im Botanischen Garten"
Zusatz: Im November kam nun endlich unser 6. Vereinswhisky "Marxsche Villa- Im Botanischen Garten" heraus, ein Blended Malt Scotch Whisky
Alter: ohne Angabe
Alkohol: 43,0%
Herkunft: Schottland
Farbe: roter Bernstein
Nase: Elegante Zurückhaltung, eine
zarte Fruchtnote im Hintergrund - Birne, fruchtig süß.
Gaumen: Die Zurückhaltung wird abgelegt, jetzt kommen Kraft und Stärke zum Vorschein, ohne dass der Alkohol dominiert.
Dunkle Schokolade tritt hinzu.
Abgang: Lang und nicht endend wollen.
Hier vereinigen sich die Süße der Birne mit der dunklen Verführung der Schokolade zu einem herrlichen Geschmackserlebnis.
FAZIT:
Ein eleganter, luxuriöser Whisky zu einem fantastischen Preis, guter Geschmack muss nicht immer teuer sein.
Name:#Batch Nr. 7 "Altes Schützenhaus 1876 - 1957"
Zusatz: Unsere diesjährige Vereinsabfüllung "Altes Schützenhaus 1876 - 1957", ist ein 16jähriger Vatted Malt Whisky aus den Highlands
Alter: 16 Jahre
Alkohol: 50,9%
Herkunft: Schottland - Highlands
Farbe: heller Bernstein
Nase: Malzig- Malzbonbon mit Honig, einfach herrlich. Und der Alkohol (50,9%)? Er ist kaum wahrnehmbar.
Gaumen: Süße die schwer auf der Zunge liegt, fast schon dickflüssig. Man denkt an Met, dem Honigwein der Germanen und an Datteln aus dem Orient. Der Alkohol beginnt sich zu entwickeln. Er nimmt Fahrt auf, wird der Süße ebenbürtig.
Abgang: Der Alkohol überdeckt jetzt die Süße. Er dominiert in der Kehle, scheinbar unendlich. Und die Süße? Man sucht sie vergebens.
FAZIT:Wer die nachhaltige Süße des Metweines und der orientalischen Früchte im Wechselspiel mit dominanten Alkohol mag, der kommt hier voll auf seine Kosten.
Ein paar Tropfen Wasser allerdings, zähmen den Alkohol in ihm und machen daraus ein zuckersüßes Erlebnis.
Alles reine Geschmackssache.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.